Knacker rast zum Heimsieg

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Knacker rast zum Heimsieg

ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“

Am vergangenen Wochenende wurde die 31. ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ ausgetragen. Mit am Start auch der 21-jährige Nico Knacker mit Beifahrer Enrico Flores-Trigo. Das deutsche Duo feierte nach einem perfekten Wochenende einen beeindruckenden Heimsieg in der Division 8.

Die ADAC Rallye „Rund um die Sulinger Bärenklaue“ war in diesem Jahr kein Bestandteil des ADAC Opel Rallye Cups. Dennoch ließ es sich der aus Siedenburg stammende Nico Knacker nicht nehmen bei seiner Heimrallye anzutreten. Bereits am Donnerstagabend nutzte Knacker den Shakedown, um noch einige Einstellungen an seinem Opel Adam zu testen und letzte Abstimmungen vorzunehmen. Ab Freitagabend wurde es dann ernst für Knacker und Beifahrer Flores-Trigo, da die ersten drei Wertungsprüfungen in Bahrenborstel und in Sulingen auf dem Zeitplan standen. Neben Knacker waren noch drei weitere Teams in deren Opel Adam gemeldet. Knacker zeigte von Beginn an sein Können und konnte alle drei Bestzeiten des ersten Tages für sich verbuchen. Nach dem ersten Tag mit rund 30 Kilometern lag Knacker mit 15,5 Sekunden Vorsprung auf Platz 1 in der Division 8.

Der zweite Tag begann genauso fulminant wie der Erste endete. Auf der siebten WP auf dem ehemaligen Munitionsdepot in Steyerberg brummte Knacker seinen Kontrahenten nochmals 25 Sekunden auf. Beim zweiten Durchgang auf dem IVG-Gelände fuhren Knacker/ Flores-Trigo sogar die 17. Zeit in der Gesamtwertung. Damit ließen sie so manch überlegeneres Fahrzeug weit hinter sich. Auch auf den folgenden Wertungsprüfungen am zweiten und letzten Tag der Rallye ließ Knacker nichts anbrennen. Insgesamt zehn der 13 Wertungsprüfungen konnte der 21-Jährige für sich entscheiden. Mit einem Vorsprung von einer guten Minute gewann Knacker die Division 8 und wurde im Gesamtklassement sogar 21.

„Alles in allem war es ein perfektes Wochenende für mich und Enrico. Von der Reifenwahl, über den Aufschrieb bis hin zur Zusammenarbeit zwischen uns beiden hat einfach alles gepasst“, berichtet Knacker strahlend im Ziel der Rallye. „Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Team, meiner Familie und natürlich bei meinen Freunden und Fans entlang der Strecke bedanken. Wir konnten die lange Pause zwischen der ADAC Saarland-Pfalz Rallye und der AvD-Sachsen-Rallye optimal nutzen. So kann es jetzt gerne in knapp drei Wochen weitergehen“, so Knacker abschließend.

Der nächste Lauf zum ADAC Opel Rallye Cup findet im Rahmen der AvD-Sachsen-Rallye vom 26.-27.Mai 2018 rund um Zwickau statt.

zurück zur Übersicht