ADAC Opel Rallye Cup - Saisonfinale in Ostbayern

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > Motorsportberichte Leser

ADAC Opel Rallye Cup - Saisonfinale in Ostbayern

Am kommenden Wochenende wird sich Rallye-Youngster Nico Knacker auf seine wohl weiteste Anreise in dieser Saison begeben, denn das Saisonfinale des ADAC Opel Rallye Cup wird im Rahmen der ADAC 3- Städte-Rallye (19. - 21.10.2017) rund um das ostbayrische Karpfham ausgetragen. Dort geht es für den 20-jährigen Niedersachsen und seine Co-Pilotin jedoch nicht nur um die Platzierung im ADAC Opel Rallye Cup, sondern auch um deren motorsportliche Zukunft.

Die ADAC 3-Städte-Rallye präsentiert sich in diesem Jahr mit einem neuen Profil: Zahlreiche Strecken wurden geändert bzw. komplett neu konzipiert und am Freitag macht die Rallye sogar einen Abstecher ins benachbarte Österreich. Insgesamt wird die Rallye zehn Wertungsprüfungen über rund 129 WP-Kilometer betragen. Die Sieger der Rallye werden am Samstagnachmittag ab 16:43 Uhr auf dem Marktplatz in Karpfham erwartet. Vor dem Saisonfinale liegt das junge deutsche Duo Knacker/ Kremer mit 129 Punkten auf dem vierten Gesamtplatz im ADAC Opel Rallye Cup und hat somit noch die Möglichkeit aus eigener Kraft den dritten Platz zu erkämpfen. Nach einigen Bestzeiten bei der letzten Veranstaltung im Rahmen der ADAC Rallye Niedersachsen reist nicht nur Fahrer Knacker hochmotoviert zum Showdown nach Ostbayern. Beifahrerin Ella Kremer startete vor zwei Wochen als Gaststarter beim Rallye Weltmeisterschaftslauf in Spanien und kann nun noch internationale Erfahrungen für diese Rallye einbringen.

ADAC 3- Städte-Rallye-Knacker/ KremerDoch am kommenden Wochenende wartet noch ein weiteres Highlight auf Nico Knacker: Gemeinsam mit fünf anderen Piloten aus dem ADAC Opel Rallye Cup wurde er zu einer Sichtung des ADAC und Opel für das Einsatzprogramm im Werks-Opel Adam R2 eingeladen. In insgesamt vier Kategorien – Fahrtechnik, Fahrzeugtechnik, Leistungsdiagnostik und Persönlichkeit – werden die Nachwuchspiloten auf Herz und Nieren geprüft. Dem Sieger winkt in der kommenden Saison der Einsatz in einem Opel Adam R2 in der Junior Europameisterschaft. Dieser wird traditionell im Rahmen der Siegerehrung am Samstagabend bekanntgegeben.

„Die Sichtung des ADAC und Opel für die kommende Saison ist noch nicht komplett abgeschlossen. Auch im direkten Vorfeld der Rallye warten noch einige Aufgaben auf mich und meine anderen Mitstreiter“, berichtet der aus Siedenburg stammende Nico Knacker. „Ab Freitag steht dann für mich die ADAC 3- Städte-Rallye ganz klar im Fokus. Ich freue mich sehr auf die neuen Strecken und Ella und ich wollen hier zeigen, was wir in dieser Saison gelernt haben. Wir werden unser Bestmöglichstes geben“, so Knacker weiter.

Presseinformation zum Download als PDF

Presseinformation (1,2 MiB)

zurück zur Übersicht