Volles Starterfeld beim Saisonfinale

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > Motorsportberichte Leser

Volles Starterfeld beim Saisonfinale

im ADAC Bördesprint Cup

Am kommenden Wochenende fallen die Entscheidungen: Das Saisonfinale des ADAC Bördesprint Cups mit den zwei 30-minütigen Sprintrennen und dem 2h Cup stehen auf dem Zeitplan. Während der Wetterbericht trockene und kalte Tage verspricht, lässt die vorläufige Teilnehmerliste heiße Zweikämpfe erwarten.

Zu den finalen Rennen des ADAC Bördesprint Cups und des ADAC 2h Cups machen sich viele Teams auf den Weg in die Magdeburger Börde. Über 20 Fahrzeuge bieten in den zwei 30-minütigen Sprintrennen Marken- und Modellvielfalt: Vom Opel Astra TCR bis hin zum Porsche 911 GT3 R ist für jeden Geschmack ein passender Rennbolide am Start. Nach dem Training (08:50 Uhr) und der Qualifikation (10:25 Uhr) am Morgen wird das erste Rennen um 11:30 Uhr gestartet. Das zweite Sprintrennen findet am Nachmittag um 16 Uhr statt, nachdem in der Qualifikation um 15.20 Uhr die Startplätze ausgefahren wurden.

18 Fahrzeuge im ADAC Bördesprint 2h Cup am Start
Finale ADAC Bördesprint Cups Im 2h Cup sind beim letzten Rennwochenende der Saison erneut viele Dacia Logan am Start: HARD Speed Motorsport schickt drei Autos ins Rennen. JAS-Rennsport und Pfister-Racing GmbH werden jeweils zwei Rennwagen an den Start bringen, während Grip Motorsport und Mansfeld-Löbbecke-Racing wie üblich mit je einem Auto teilnehmen. Hinzu kommt ein Fahrzeug, das von Ahrens/Brandes pilotiert wird. Ergänzt wird das Grid von 4 Citroen C2, drei BMW 318 TI sowie einem Chevrolet Cruze.

Den Kampf um die Meisterschaft im ADAC Logan Cup tragen HARD Speed Motorsport und JAS-Rennsport unter sich aus. Ab 12:30 Uhr am Samstag wird über Meister- und Vizetitel sowie die weiteren Platzierungen entschieden.

zurück zur Übersicht