Reiseberichte

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Reisen > Persönliche Reiseberichte unserer Mitarbeiter

Britta Klefer, Reiseteam Bremen, berichtet von ihrer Namibia-Rundreise

(30.11.–09.12.2008)

Britta Klefer - Namibia-Rundreise

Im Winter 2008 durfte ich mit ADAC Reisen Namibia entdecken. Das Land eignet sich sowohl für geführte Busreisen als auch für individuell ausgearbeitete Selbstfahrerreisen. Die Unterkünfte sollten aber in jedem Falle vorab gebucht werden, da vor Ort nur wenige Kapazitäten zur Verfügung stehen! Namibia ist ein eindrucksvolles, spannendes Land mit einer malerisch schönen Landschaft, einer faszinierenden Tierwelt und einer freundlichen, offenen Bevölkerung.

Windhoek – die Hauptstadt Namibias
Unser erstes Ziel war die Hauptstadt des Landes – Windhoek. Diese hat knapp zwei Millionen Einwohner und ist das wirtschaftliche sowie politische Zentrum Namibias. In Windhoek mischen sich die afrikanischen und europäischen Einflüsse und dieser kulturelle Mix macht die Stadt umso interessanter. Als ihr Wahrzeichen gilt die Christuskirche im historischen Zentrum der Stadt. Sehenswert ist unter anderem auch der Tintenpalast aus der Kolonialzeit, welcher Sitz der beiden Kammern des namibischen Parlaments ist. Auch die „Alte Feste“, eine Festung, in der sich auch das Nationalmuseum befindet, ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Tipp für die Übernachtung in Windhoek
Auf jeden Fall empfehle ich das zentral gelegene 4-Sterne-Hotel Kalahari Sands. Das Hotel bietet unter anderem eine hübsche Dachterrasse mit Pool, ein Fitnesscenter sowie einen schönen Wellnessbereich.

Tipps für Übernachtungen im Etosha-Nationalpark
Okaukuejo Rest Camp oder Halali Resort: mitten im Nationalpark gelegen. Von hier können sehr gut Tierbeobachtungen unternommen werden, da man schnell die Wasserlöcher erreicht, an denen sich in den frühen Morgenstunden die Tiere aufhalten.

Tipp für Übernachtungen im Damara Bergland
Vingerklip Lodge: eine wunderschöne und landschaftlich einfach fantastisch gelegene Lodge zwischen dem Etosha-Nationalpark und Swakopmund (im Ugab Valley). Von hier können Ausflüge nach Twyfelfontein (Fundstätte von Felsgravuren) sowie zum „Versteinerten Wald“ unternommen werden – sehr sehenswert!

Bootsausflug in der Walvis Bay
Ein absolutes MUSS! Mit dem Motorboot geht es, begleitet von etlichen Pelikanen, hinaus aufs offene Meer. Robben krabbeln auf das Boot und betteln um eine Portion frischen Fisch – ein sehr amüsantes Erlebnis!

Namib-Wüste – Sossusvlei
Sossusvlei ist eine in eine eindrucksvolle Dünenlandschaft eingebettete riesige Lehmbodensenke. Hier können geführte Wanderungen mit dem Jeep oder auch zu Fuß unternommen werden – diese werden mit eindrucksvollen Aussichten auf eine märchenhafte Dünenkette belohnt.

Ich würde jederzeit wieder nach Namibia reisen und kann nur jedem empfehlen, dieses tolle Land kennenzulernen. Wenn Sie nun die Neugier und Reiselust gepackt hat, kommen Sie mich gerne persönlich im Reisebüro in Bremen besuchen, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

zurück zur Übersicht