ADAC Motocross Bundesendlauf 2017

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

ADAC Motocross Bundesendlauf 2017

ADAC MX Bundesendlauf

Der ADAC MX Bundesendlauf wird seit 2009 mit den Klassen 50ccm, 65ccm, 85ccm und 125ccm in den Altersklassen von 6 bis 18 Jahre ausgetragen. Gemäß den FIM Motocross Bestimmungen, welche immer der Orientierungspunkt in der Auslegung aller unserer Serien und Veranstaltungen sind, wird der Bundesendlauf mit 2-Takt Motorrädern gefahren.

Einmal jährlich nominieren alle 18 ADAC Regionalclubs Fahrer aus ihren Clubsportrennserien um sich miteinander zu messen. Neben Positionskämpfen der einzelnen Fahrer geht es im Bundesendlauf auch um die Mannschaftsbewertung.

Da auch namhafte Sponsoren den Wert der Veranstaltung zu schätzen wissen, gibt es jedes Jahr eine Vielzahl an attraktiven Preisen, bis hin zu einem Startplatz bei den ADAC MX Masters im MX Youngster Cup und MX Junior Cup zu gewinnen.

Am 16. und 17. September 2017 wurde der ADAC MX Bundesendlauf durch den ADAC Sachsen auf der Strecke des MSC Pflückuff ausgerichtet. Die ca. 30 ha große Anlage verfügt über mehrere Strecken und bot somit ein tolles Gelände für die Veranstaltung. Fahrer und Betreuer lobten den Einsatz des Teams um den MSC Pflückuff, der auf seinem Gelände allein über drei verschiedene Streckenführungen verfügt. Allein die 65-er-Strecke mit über 1316 m und eine neue 65-er-Strecke, die auch für die Klasse 1, für 50-ccm-Maschinen genutzt werden kann bieten den jüngsten Fahrern bereits 2 Table, 3 Anliegerkurven, eine Wellenpassage und 2 Sprünge, nach dieser separaten Strecke geht es dann über eine weitere Anliegerkurze und zwei Hügel zum Ziel.

200 Fahrer im Alter von sechs bis 18 Jahren, aus den 18 Regionalclubs des ADAC, waren in den vier verschiedenen Klassen entsprechend der Kubikzahlen, 50 ccm, 65 ccm, 85ccm und 125ccm vertreten.

Für den ADAC Weser-Ems waren der 9-jährige Nico Hilbrich (62), Itterbeck/MSC Niedergrafschaft; Oskar Saade (64), 7 Jahre, Worpswede/ MF Niederelbe und Fabian Zegger (39), 8 Jahre, Neuenhaus/MSC Niedergrafschaft.In der Klasse 65 ccm war der 12-jährige Max Kientopp (60) Burgweg/MF Niederelbe am Start. Betreut wurden sie vor Ort von Sven Kientopp.

Bereits am Samstag gab es ein freies Training und natürlich das erste Zeittraining von jeweils 15 Minuten. Am Sonntag dann das 8-Min.-Warm up. Aufgrund der hohen Starterzahlen in den einzelnen Klassen mussten Halbfinalläufe am Vormittag gefahren werden. Gestartet wurde in zwei Gruppen mit graden und ungeraden Startnummern. Nach der Mittagspause dann die Finalläufe.

Freies Training            
Gruppe 1       Gruppe 2    
Oskar Saade Platz 15 Zeit: 1:41.403        
Nico Hilbrich Platz 24 Zeit: 1:49.39   Fabian Zegger Platz 21 Zeit: 1:50.845
             
Zeittraining            
Oskar Saade Platz 18 Zeit: 1:37.397        
Nico Hilbrich Platz 21 Zeit: 1:38.919        
Fabian Zegger Platz 23 Zeit: 1:40.973        


Im Halbfinale belegte Oskar Saade Platz 14 gefolgt von Fabian Zegger auf Platz 16 und Nico Hilbrich auf Platz 20.
Am vollen Startgatter mussten sich die Jungs dann im Finale behaupten. Dort fuhr Oskar Saade dann auf den 25. Platz, Fabian Zegger wurde 31igster und Nico Hilbrich in der Gesamtwertung 37.

In der 65ccm-Klasse ging der jährige Max Kientopp dann an den Start und belegte in der Klasse 2 beim Training den 12. Platz mit einer Zeit von 1:47.213

Im Qualifikationstrainer in der Gruppe 2 kam er mit einer Zeit von 1:49.082 auf Platz 13. Platz 9 dann für Max im Halbfinale. So sicherte er sich, wie die drei Jungs in der 50ccm Klasse auch, einen Startplatz im Finale und fuhr dort auf Platz 25. Eine wirklich tolle Leistung aller vier Teilnehmer des ADAC Weser-Ems.

Ein tolles, ereignisreiches Wochenende, wo sicherlich nicht nur die einzelnen Ergebnisse und Team-wertungen im Vordergrund standen. Viel geschah auch neben der Strecke auf denen die Kids auch mit ihren Rädern unterwegs waren.

Text: Christa Nykamp
Fotos: Sven Kientopp

Zurück