ADAC Rallye Masters und DRM mit Förderfahrer Lemke

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

ADAC Rallye Masters und DRM mit Förderfahrer Lemke

Am 24. und 25. Mai 2019 wird der 2. Lauf der ADAC Rallye Masters und der Deutschen Rallye Meisterschaft, in Zwickau, dem Zwickauer Land und im Vogtland von Sachsen ausgetragen. Dort wird der Förderfahrer des ADAC Weser-Ems, Christian Lemke, zusammen mit seinem Beifahrer Mika Jordan am Start stehen.

Die besten Rallye-Piloten Deutschlands gehen auch 2019 im ADAC Rallye Masters und der Deutschen Rallye Meisterschaft gemeinsam bei sieben Veranstaltungen an den Start. In diesem Jahr richtet die AvD-Sachsen-Rallye den zweiten Meisterschaftslauf aus. Das Starterfeld kann sich mit aktuell 74 eingeschriebenen Teilnehmern sehen lassen, namhafte Piloten aus dem In- und Ausland runden diese Veranstaltung ab.

„Auf unsere erste Teilnahme im ADAC Rallye Masters und der Deutschen Rallye Meisterschaft freuen wir uns sehr. Die Vorfreude auf diese Rallye ist groß, den Rahmen lernte ich schon als Beifahrer kennen und werde versuchen, auch diese Herausforderung souverän als Fahrer zu meistern. Das Starterfeld ist beeindruckend und wir werden an diesem Wochenende sehr viele Erfahrungen für unsere Zukunft sammeln. Vom Speed sind wir schon gut unterwegs und wir wollen uns mit den namhaften Wettbewerbern unserer Klasse RC4 messen“, berichtet der 18-jährige Lemke.

„Unser Ziel wird es sein die AvD-Sachsen-Rallye ohne Probleme zu bestreiten und wie bei unseren DRC-Einsätzen sicher ins Ziel zu fahren, denn jeder Kilometer zählt. Neben dem Zuschauer-Rundkurs in der Zwickauer Innenstadt –hier bestens die Glück-Auf-Brücke als Zuschauer anfahren–, am Freitag ab 17.30 Uhr, wird der Samstag geprägt durch vier verschiedene Wertungsprüfungen. Jene werden durch die Teilnehmer jeweils zweimal absolviert. Highlights am Vormittag sind zwei neue Wertungsprüfungen im Bereich Plauen. Der Höhepunkt am Nachmittag ist die Wertungsprüfung Crinitzberg mit 20 Kilometern. Der zweite Durchgang der WP Crinitzberg zählt als Power-Stage, bei welcher die besten fünf Teilnehmer Zusatzpunkte für die Wertung in der Deutschen Rallye Meisterschaft einfahren können.“, so Lemke weiter. Auch Lemkes Beifahrer Mika Jordan kann dem nichts entgegnen: „ Am Freitag 4 Wertungsprüfungen mit 35,54 WP-Kilometern, der Samstag mit 8 Wertungsprüfungen mit 114,80 WP-Kilometern, in Summe 12 Wertungsprüfungen mit 150,34 WP-Kilometern und 336,24 Kilometern auf Verbindungsetappen. Da wird sich zeigen wie gut wir miteinander harmonieren. Ein sportlicher, aber ausgewogener Aufschrieb muss her- denn die beiden Tage werden es in sich haben.“

Die AvD-Sachsen-Rallye glänzt seit Jahren mit dem Servicepark mitten in der Zwickauer City. Kornmarkt, Hauptmarkt und Domplatz bilden eine herrliche Kulisse für Start, Ziel und jede Servicepause. Sogar die Tankzone wird vis-à-vis vom Startbogen am Eingang zur Westsächsischen Hochschule eingerichtet, die auch das Rallyebüro beherbergt. Weil der Platz in der City nicht für alle 74 Teams ausreicht, müssen zahlreiche Privatfahrer den Platz der Völkerfreundschaft an der B175 als Servicezone nutzen.

Rallyezentrum, Start und Ziel sowie auch die anschließende Siegerehrung finden in Zwickau statt. Der Start erfolgt am Freitag um 16.30 Uhr auf dem Kornmarkt. Die ersten Fahrzeuge werden das Ziel am Samstag gegen 19.10 Uhr wiederum auf dem Kornmarkt in Zwickau erreichen. Die abschließende Siegerehrung wird ab 22.00 Uhr auf dem Hauptmarkt in Zwickau abgehalten.

Bilder und Text: Christian Lemke
Website: www.lemke-rallyesport.de

zurück zur Übersicht