Bahnsport- Arena in Dohren: Geförderte ADAC Sportstätte

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Bahnsport- Arena in Dohren: Geförderte ADAC Sportstätte

Anlässlich des beliebten Flutlichtrennens reiste Friedhelm Kissel, Mitglied des Vergabeausschusses für Sportstättenförderung des ADAC e.V, nach Dohren, um mit der Übergabe eines Schildes die Speedway-Bahn auch optisch offensichtlich zu einer geförderten Sportstätte des ADAC zu machen.

Die Investition hat sich gelohnt: Schon von Weitem sind die „Airfences“ genannten Sicherheitsbegrenzungen an den Bänden der Speedway-Bahn in Dohren zu sehen. Sie erhöhen die Sicherheit bei einem Bahnsportrennen für die Fahrer deutlich und deren Anschaffung war dem MSC Dohren schon lange ein Anliegen. „Durch die Sportstättenförderung des ADAC München und des ADAC Weser-Ems war es nun möglich, diese große Investition zu tätigen“, so Tobias Kroner, der 1. Vorsitzende des MSC Dohren. „Insbesondere für unsere Nachwuchsförderung und unsere große Jugendgruppe war uns die Anschaffung der Airfences wichtig, da sie bei Unfällen maßgeblich zur Sicherheit der Fahrer beitragen“, so Kroner weiter.

Airfences funktionieren ähnlich wie ein Airbag im Auto. „Sie schützen den Piloten bei einem Sturz vor dem direkten Aufprall gegen die harte Bande. Die rund 70 cm dicken und mit Luft gefüllten Airfences mindern den Aufprall deutlich“, erläutert Ludger Spils, der Motorrad-Referent des ADAC Weser-Ems, der den Antrag auf Sportstättenförderung des MSC Dohren mit auf den Weg gebracht hat.

Im Rahmen des traditionellen Flutlichtrennens auf der mit 215 Metern wohl kürzesten Speedwaybahn Deutschlands übergab Friedhelm Kissel als Vertreter des Vergabeausschusses für Sportstättenförderung des ADAC am Samstag das obligatorische Schild. „Wir freuen uns sehr über den Besuch und den nun auch optischen Beweis, dass wir hier eine geförderte Sportstätte sind. Wir bedanken uns ganz herzlich beim ADAC und dem ADAC Weser-Ems für die Unterstützung“, so Dietmar Glaner, der 2. Vorsitzende des MSC Dohren. 

zurück zur Übersicht