Jonathan Frank: Erfolgreicher Auftakt im NMX-Cup

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Jonathan Frank: Erfolgreicher Auftakt im NMX-Cup

ADAC Weser-Ems Förderfahrer Jonathan Frank reiste am vergangenen Wochenende mit seinem Vater nach Tensfeld zum Auftaktrennen des Nordeutschen ADAC Motocross Cups an. Der jetzt 12-jährige Jonny ist Ende des letzten Jahres aus der Klasse für 65ccm Maschinen in die 85er Klasse aufgestiegen und hat den Winter genutzt, mit seiner neuen Yamaha zu trainieren.

Trotz guter Vorbereitung war der Bremervörder total aufgeregt. „Hier beim Saisonauftakt wird sich erstmals zeigen, wo ich in der noch neuen Klasse stehe“, so der junge Motocrosser. „Schon vor dem Start schossen ihm viele Fragen durch den Kopf: Wer hat wie trainiert, kann ich mit denen mithalten, die schon länger in der 85 ccm Klasse unterwegs sind“, berichtet sein Vater, der ihn begleitete.

Das freie Training lief gute für Jonathan Frank und er fühlte sich auf seiner Maschine und der Strecke sehr wohl. Auch im Pflichttraining lief alles super für den 85ccm Rookie. Er sicherte sich den vierten Platz und hatte somit eine gute Ausgangsposition für die nachfolgenden zwei Rennen.

Das erste Rennen war ein reiner Adrenalin-Turn für den 12- Jährigen: Nach dem Start reihte er sich auf Position 12 ein und dann begann auch schon der Kampf. Er holte sich nacheinander seine Kontrahenten bis er an dem Drittplatzierten dran war. „Dann ging ich leider das erste Mal zu Boden und fiel dadurch wieder auf Position 9 zurück, wo der Kampf dann weiter ging“, fasste er zusammen. Wieder auf Position 4 angekommen, folgte der nächste Sturz, sodass der Bremervörder wieder auf Position 11 zurück fiel. Und auch hier ging der Kampf weiter - zum Glück ohne einen weiteren Sturz. Er schaffte es noch auf Platz fünf nach vorne zu fahren und schloss so das Rennen ab.

Das zweite Rennen lief ähnlich spektakulär, aber diesmal ohne Stürze für Jonathan ab. Nach dem Start auf Platz 15 liegend, begann auch hier eine aufregende Aufholjagd. Auf Platz 3 beendet er das Rennen und war super zufrieden. „Nur Starts muss ich noch üben“, weiß der 12-Jährige jetzt.

In der NMX-Cup Tageswertung erreichte Jonathan Frank Platz 1 raus, da zwei Mitstreiter, die in beiden Rennen vor ihm waren, außerhalb der Wertung starteten. Der Bremervörder bekam viel Lob und löste eine große Begeisterung aus. Nun freut er sich auf das nächste NMX-Cup-Rennen in Sulingen, das leider erst in drei Wochen ist. „Bis dahin werde ich ordentlich weiter trainieren“, so Jonathan.

Text und Bild: Jonathan und Verena Frank

zurück zur Übersicht