Knacker vor Schotterpremiere

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Knacker vor Schotterpremiere

Vom 13.-16.06.2019 wird auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien im Rahmen der Rallye Sardinien der dritte Lauf der FIA Junior Rallye Weltmeisterschaft (JWRC) ausgetragen. Mit am Start auch der Niedersachse Nico Knacker, der dort seine erste Rallye auf Schotter bestreiten wird.

Bereits zum sechsten Mal in Folge wird Alghero an der Westküste Sardiniens Dreh- und Angelpunkt dieser sportlichen Großveranstaltung sein. Auch bei dieser Rallye findet am Donnerstag ein sogenannter Shakedown statt. Hier haben alle Teams die Möglichkeit letzte Einstellungen an deren Rallyeboliden zu testen. Noch am selben Abend geht es nach dem Showstart in Alghero zur ersten Wertungsprüfung (WP) nach Ittiri. Am Freitag folgen die nächsten acht Wertungsprüfungen rund um Sassari. Am Samstag werden weitere sechs Prüfungen zwischen Alghero und Olbia ausgetragen. Am Sonntag bilden vier WPs, die sich auf den Bereich nördlich von Alghero konzentrieren, den finalen Showdown. Nach der abschließenden Powerstage am Sonntagmittag werden nach 19 Wertungsprüfungen und 313 Kilometern die teilnehmenden Teams im Ziel erwartet.

Nico Knacker geht mit Startnummer 81 an den Start. Für Knacker wird es die erste reine Schotterrallye in seiner Karriere. „Ich freue mich sehr auf die Rallye Sardinien, die gleichzeitig meine Premiere auf Schotter sein wird. Ich bin sehr gespannt, wie sich unser Fiesta auf dem für mich neuen Untergrund verhalten wird“, erklärt der 22-jährige Knacker im Vorfeld. Der Beifahrersitz in seinem von M-Sport eingesetzten Ford Fiesta R2T wird in Sardinien neu besetzt: Anne Katharina Stein, die zuletzt unter anderem internationale Erfahrungen in der Junior Rallye Europameisterschaft sammelte, wird auf dem heißen Sitz neben Knacker Platz nehmen. „Ich bin sehr froh, dass ich mit Anne eine so erfahrene Beifahrerin für diese anspruchsvolle Veranstaltung gewinnen konnte. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihr. Unser Ziel sollte es zweifellos sein, jede WP zu absolvieren und somit wichtige Erfahrungen zu sammeln. Weiterhin will ich natürlich weiter an meinem Aufschrieb arbeiten, um diesen stetig zu verbessern. Ich möchte versuchen mich von WP zu WP etwas zu steigern und am Sonntag sicher das Ziel zu erreichen“, so Knacker abschließend.

Auch Mentor Christian Riedemann freut sich für seinen Schützling auf die bevorstehende Woche: „Die Rallye Sardinien ist wirklich eine tolle und gleichzeitig anspruchsvolle Rallye. Die jungen Fahrer werden drei Tage auf feinem, fast schon sandigem Schotter unterwegs sein. Ich denke, dass Nico aus dieser Rallye sehr viel für seine Zukunft mitnehmen kann.“

KONTAKT
Nico Knacker
Amtsweg 11
27254 Siedenburg

Telefon: 04272-7092
Mobil: 0151-29904700
E-Mail:
Website: www.nico-knacker.de

zurück zur Übersicht