Leon Bauchmüller baut Führung in der Rookie-Wertung aus

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Leon Bauchmüller baut Führung in der Rookie-Wertung aus

Leon Bauchmüller sammelt erste Führungskilometer in Oschersleben

Bester Rookie in der ADAC Kart Academy

Der 1.018 Meter lange Kurs der Motorsport Arena Oschersleben war am vergangenen Wochenende Schauplatz der ADAC Kart Academy sowie des ADAC Kart Masters. Leon Bauchmüller startete in der ADAC Kart Academy, wo er aktuell die Rookie-Wertung anführt. In der Gesamtwertung liegt der Pilot aus Bendingbostel auf Platz zwei.

Auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke wollte der Zwölfjährige an diesem Wochenende ganz vorne mitmischen, denn das ist eine seiner Heimstrecken. Diesen Vorsatz setzte er bravourös um.

Im Zeittraining eroberte er Startplatz zwei für das erste Finalrennen. Da ging es besonders bei den Youngstern drunter und drüber und Leon fiel teilweise bis auf Platz sechs zurück. Bis zum Fallen der Zielflagge gelang es ihm aber, sich wieder stark nach vorne zu arbeiten und letztlich als zweiter die Ziellinie zu überqueren. Ein super Start ins Renngeschehen.

Ins zweite Rennen am Sonntag startete der Zwölfjährige von der Pole Position aus und verteidigte seinen Platz souverän. Er fuhr zu seinen Verfolgern sogar teilweise eine Lücke heraus und es schien, als sei er auf dem Weg zu seinem ersten Saisonsieg in diesem Jahr. Leider verlor er kurz vor dem Ende der 16 Runden die Führung an einen Kontrahenten und kam als zweiter ins Ziel.

In den dritten Wertungslauf startete Leon von Platz drei und machte bis ins Ziel wieder eine Position gut. Doch eine Drei-Sekunden-Strafe brachte ihm am Ende allerdings wieder den dritten Platz ein. Das war jedoch kein großer Rückschlag für Leon, denn den zweiten Platz in der Tageswertung hatte er nach diesem Rennen sicher.

„Damit konnte ich weitere wichtige Punkte sammeln und freue mich besonders darüber, dass ich erneut die Rookie-Wertung gewonnen habe und meine Position weiter ausbauen konnte“, so der Förderpilot des ADAC Weser-Ems e. V.

Gespannt blickt der Zwölfjährige nun der Kart Academy in sechs Wochen in Kerpen entgegen. Dort könnte er den ersten Grundstein für einen möglichen Titelgewinn legen. Zuvor startet er bereits beim ADAC Kart Cup in Kerpen, um sich auf das Rennen vorzubereiten.

zurück zur Übersicht