Leon Oldewage beim 2. Lauf der NAKC / WAKC in Harsewinkel erfolgreich.

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > Ortsclubs, Jugend und Sport > Motorsport-News > News

Leon Oldewage beim 2. Lauf der NAKC / WAKC in Harsewinkel erfolgreich.

Am Samstag ging es gleich mit turbulenten Zweikämpfen in das Training. Die Fahrer der WAKC meinten, dem Förderkandidaten des ADAC Weser-Ems zeigen zu müssen, wo der Hase lang geht. Dieses ließ sich Leon Oldewage aber nicht gefallen und hielt dagegen.

Bei Temperaturen um die 30° Grad war es für das Team Oldewage nicht leicht das richtige Setup zu finden. Am Sonntagmorgen ging es dann mit dem Warm-Up auf die Strecke. „Leider wurde dies schon nach ein paar Runden beendet, da ich von einem Kontrahenten von der Strecke geschoben wurde“, so Oldewage.

Mit neuen Reifen fuhr der Rookie dann das Zeittraining. Da er seine schnellste Runde aber versehentlich in einer Gelbphase fuhr, wurde er danach um einige Plätze nach hinten versetzt.

Somit ging es für Oldewage im ersten Rennen von Platz 28 von insgesamt 31 Startern auf die Strecke. Beim Start konnte er sofort einige Plätze gutmachen und sich dann im Mittelfeld einsortieren. Gegen Rennende gab es eine Rangelei mit einem Kontrahenten, die zur Folge hatte, dass an Oldewages Kart die Kette absprang und er das Rennen nicht beenden konnte.

Im zweiten Rennen startete der Kartfahrer wieder aus der drittletzten Reihe und hatte einen perfekten Start. Er kämpfte sich durch das stark besetzte Fahrerfeld und kam letztendlich an Position 11 liegend über die Ziellinie. In der Tageswertung bedeutete dieses einen 14. Platz von 31 Startern.

In der Wertung des Norddeuschen ADAC Kart Cup NAKC holte sich Leon Oldewage den 5. Platz. „Wir sind mit diesem Ergebnis sehr zufrieden und freuen uns auf das nächste rennen an 15. und 16. Juni in Templin“, so Leon Oldewage.

Text und Bilder: Leon Oldewage

zurück zur Übersicht