2. ADAC Roland Klassik: Oldtimer trotzen dem Regen

2. ADAC Roland Klassik: Oldtimer trotzen dem Regen

Sie befinden sich hier: ADAC Weser-Ems > News, Aktuelles und Termine

News, Aktuelles und Termine

2. ADAC Roland Klassik: Oldtimer trotzen dem Regen

01.09.2021

Am vergangenen Samstag startete die ADAC Roland Klassik in der Nähe von Bruchhausen-Vilsen. Der veranstaltende ADAC Weser-Ems hatte das Forsthaus Heiligenberg als Ausgangspunkt für die rund 120 Kilometer umfassende Ausfahrt gewählt. Die historische Klostermühle bot ein ideales Ambiente für den Start und stimmte die Teilnehmer auf den Tag ein. Klassische Automobile und Motorräder aus sieben Jahrzehnten hatten sich für die Ausfahrt angemeldet und sorgten für einen bunten Marken- und Modellmix. „Von Alfa Romeo über Jaguar, Mercedes und Porsche bis hin zum Ford A Roadster Deluxe aus dem Jahr 1930 war für jeden Geschmack ein Fahrzeug dabei. Besonders haben wir uns über die zweirädrigen Teilnehmer gefreut, die auch mit am Start waren“, so Kay Kudinow, der Fahrtleiter und Oldtimerreferent des ADAC Weser-Ems.  
 
Etappe 1: Vom Forsthaus Heiligenberg zur Blender Mühle 
Die von Kudinow ausgearbeitet Route führt das rollende Oldtimermuseum vom Start aus zur dreistöckigen Gallerieholländermühle in Blender, in die die Teilnehmer einen Blick werfen konnten. Nach einer Geschicklichkeitsaufgabe mit dem Fahrzeug, die für die Wertung herangezogen wurde, stärkten sich die Klassikfreunde bei einem Vormittagssnack und bereiteten sich dann auch die Weiterfahrt vor.  
 
Wanderpause im Garten  
Als zweites Etappenziel hatte der ADAC Weser-Ems einen echten Geheimtipp ausgewählt. Der Ehrenvorsitzende des MSC Schwarme, Kurt Harries, der nicht nur für sein Faible für Motorräder, sondern auch für klassische Fahrzeuge bekannt ist, begrüßte die Ausfahrer in seinem Garten. „Wir hatten das Glück, dass wir hier eine tolle Schätzaufgabe für die Wertung absolvieren konnten:  Das Alter eines der ausgestellten klassischen Fahrräder mit Hilfsmotor musste geschätzt werden“, fasste Kay Kudinow zusammen. Mit Live Musik genossen die Teams im Freien frische Kuchenvariationen, bevor sie sich auf die letzte Etappe des Tages zum Erbhof in Thedinghausen begaben.  
 
Ziel am Erbhof Thedinghausen 
Auf dem Gelände des historischen Renaissance-Schlosses bekamen die Teams nicht nur ein Erinnerungsbild, sondern ebenfalls ein leckeres Mittagessen angeboten, um die Wartezeit auf die Siegerehrung zu verkürzen. „Dass wir diese Veranstaltung umsetzen konnten, freut uns ganz besonders, denn in diesem Jahr unter Einhaltung aller Hygieneregeln und mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen ist es nicht einfach, eine Oldtimerveranstaltung zu organisieren“, fasste Kay Kudinow zusammen. „Im kommenden Jahr planen wir eine ADAC Youngtimer Tour in der Region und hoffen, dass wir dann auch wieder mehr Teilnehmer zulassen dürfen“, ergänzte er.  
 
Sieger der 2. ADAC Roland Klassik wurden Manfred Nehlen und Manfred Retat im 1930er Ford Roadster Deluxe, dem ältesten Fahrzeug im Starterfeld. Den Pokal für Platz zwei sicherte sich Martina Plate-Janßen und Jule Janßen im 1982er Mercedes-Benz W123 240 D. Das Podium komplettierten Dieter und Silke Dewor im Jaguar/Daimler XJ12 aus dem Baujahr 1987. Die Motorrad-Wertung gewann Bernd Stinski mit seiner 1939er Zündapp KS 600 (M).

Zurück

Terminkalender

< September 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30